Wettbewerb – die Gewinner!

Anlässlich der Absage des Sommersonnenwendefestes hat der Quartierverein einen Wettbewerb im Niederholzquartier veranstaltet. Man musste drei Fragen rund ums Quartier und den Quartierverein beantworten.

Unter den eingesandten Karten mit den richtigen Antworten hat Laura Möckli drei ausgewählt:

Und die Gewinner sind:

  • Beatrice Hegner
  • Lars Kägi
  • René Sommerhalder

Am Flohmarkt am Keltenweg am 14. August 21 werden die Preise übergeben.

Herzlichen Glückwunsch!

Küche Tagesstruktur Niederholz

Küche-Tagesstruktur-Niederholz

Die Petition „Stopp Schliessung der Tagesstrukturküche Niederholz“ war erfolgreich.

Die beliebte und ausgezeichnete Küche bleibt den Kindern und der Tagesstruktur ein weiteres Schuljahr, bis Ende Juni 2022, erhalten.

Der Einwohnerrat Riehen folgte dem Rat der Petitionskommission und überwies das Thema an die zuständige Sachkommission für Bildung und Familie. Dort wird es demnächst weiter behandelt mit den „Schwerpunkten einer einheitlichen, kostenvernünftigen, optimalen Lösung für eine kindgerechte und gesunde Verpflegung für alle Tagesstrukturstandorte in Riehen und Bettingen“.

Das liegt auch im Interesse der Petenten, welche sich bei der Anhörung vor der Petitionskommission am 28.Januar 2021 für eine nachhaltige, lokale und eigene Tagesstrukturküchenlösung für ganz Riehen ausgesprochen haben. Die hochwertige Verpflegung des Küchenteams im Niederholz sollte möglichst allen Kindern der Tagesstrukturen zugute kommen.

Durch die Investition in eine eigene Produktionsküche unter der Regie der Gemeinde bietet diese  Planungssicherheit, sichert lokale Arbeitsplätze unter Einbezug von eigenen Ausbildungsplätzen, garantiert kurze Lieferketten und begünstigt den Einkauf lokaler Produkte.

Durch die Verpflegung mit einem Eigenbetrieb würde sich Riehen unabhängig vom Kanton  Basel-Stadt und auswärtigen Cateringbetrieben machen. Stand Riehen, 21.April 2021

Letzte Hilfe Kurs

Logo Letzte Hilfe-Kurs

Am Samstag 21. August 2021, 9:30 Uhr bis 14:00 Uhr findet ein Letzte Hilfe-Kurs im Meierhof Riehen, Kirchplatz 7 statt. Der Kurs wird organisiert durch den Verein Palliative Care und Christliche Verantwortung.

Hier können Sie die zugehörigen Infos herunterladen.

Arbeitsgruppe Grünraum Niederholz

Arbeitsgruppe Grünraum

Die Arbeitsgruppe « Grünraum Niederholz» befasst sich mit der Erhaltung, Entwicklung und Gestaltung des Grün- und Freiraums im Niederholzquartier.

Karte Grünflächen Niederholzquartier

Kennen Sie sich zu diesem Thema aus? Möchten Sie sich für den Grünraum Niederholz einsetzen? Dann werden Sie Mitglied des Quartiervereins Niederholz und melden Sie sich für weitere Informationen bei Laura Moeckli (gruenraumniederholz@qvn-riehen.ch).

Im Speziellen widmet sich die Arbeitsgruppe zunächst folgenden Aktivitäten:

1. Hebelmätteli

Das Hebelmätteli stellt einen grundlegenden, quartierrelevanten Grünraum und eine wertvolle Baumschutzzone dar, die nun seit bereits neun Jahren von provisorischen Schulbauten besetzt wird. Das Hebelmätteli soll so schnell wie möglich wieder zu einem quartierfreundlichen, öffentlichen Grünraum werden. Die Arbeitsgruppe ist dafür besorgt, dass die Anliegen der Anwohnenden und der Quartierbevölkerung in die Um- und Neugestaltungen rund um das Hebelmätteli mit einbezogen werden. Ziel ist auf dem Hebelmätteli, gemeinsam mit der Schule Niederholz, der Gemeinde Riehen und dem Kanton Basel-Stadt eine möglichst naturfreundliche, inklusive und effektive Lösung zu finden.

Zur Zeit ruft folgende Petition der Quartiergruppe «Definitiver Schulraum Jetzt!» Gemeinde und Kanton dazu auf gemeinsam eine nachhaltige Lösung für das überfüllte Schulareal Hebelmätteli/Niederholz zu finden. Wir empfehlen wärmstens die Petition unter folgendem Link zu unterschreiben:

https://www.openpetition.eu/ch/petition/online/fuer-eine-sinnvolle-nachhaltige-schulraumnutzung-und-schulraumplanung-im-niederholzquartier-riehen

Luftbild Hebelmätteli

2. Andreasmatte

Nebst dem bedrohten Hebelmätteli, bietet die Andreasmatte die zweitgrösste Grünfläche des Quartiers. Diese soll, im Gespräche mit der Gemeinde Riehen weiterhin gepflegt und im Sinne einer quartiernüztlichen «Renaturierung» erweitert und aufgewertet werden.

Luftbild Andreasmatte

3. Naturgärten Riehen

Mit Infoanlässen und Beratungen wird die Quartierbevölkerung dabei unterstützt private und gemeinsame Gärten so zu gestalten, dass sie für die wichtigen Pflanzen und Tiere des Quartiers (Vögel, Igel, Bienen, etc.) einen sicheren Lebensraum bieten können. Zunächst wird ein Sommerwettbewerb geplant in dem die schönsten Naturgärten des Quartiert angemeldet und prämiert werden können.

4. Baumpatenschaften

Es wird geprüft, ob Interesse besteht die wunderschönen Bäume des Quartiers durch «Patenschaften» zu pflegen und aufzuwerten. Eine Baumpatenschaft bedeutet, dass eine Person oder Familie sich einem Baum widmet, den Stammbereich mit Blumen bepflanzt, etc.

5. Etc.

Fragen, Wünsche und Vorschläge aus dem Quartier sind jederzeit willkommen.

Zimmer-Untermiete

  • Sie verfügen in Ihrem Haus/Ihrer Wohnung über ein ungenutztes Zimmer?
  • Sie möchten sich gerne mit Menschen aus anderen schweizerischen Landesteilen oder generell aus anderen Ländern austauschen?
  • Sie sind gerne Gastgeber/Gastgeberin auf Zeit?
  • Sie wären froh um unkomplizierte, praktische Unterstützung in Ihrem Alltag?

Warum nicht an Studierende oder Auszubildende untervermieten?

Allgemeines

Die in anderen Ländern und Städten sehr beliebte Form der ZimmerVermietung bzw. der Studierenden-Unterkunft ist eine Bereicherung für beide Seiten – Vermietende und Studierende.

In Zusammenarbeit mit der Universität Basel vermittelt ZiUm – Zimmer zur Untermiete für Studierende (und Auszubildende) den Kontakt zwischen Vermietenden und Studierenden.

ZiUm prüft alle Miet-Interessenten eingehend und unterstützt Vermietende im organisatorischen Bereich. Die Leiterin des Projektes verfügt über eine langjährige Erfahrung im Bereich der Studierenden-Unterbringung.

Ablauf für Vermietende

  • Gespräch vereinbaren mit ZiUm bezüglich persönlicher Bedürfnisse der Vermietenden und Eignung des Mietobjektes;
  • Aufnahme des Mietobjektes im ZiUm-Pool;
  • ZiUm leitet geprüfte und geeignete Studierenden-Anfragen anonymisiert an die Vermietenden weiter;
  • bei Interesse des Vermietenden und des Studierenden stellt ZiUm den Kontakt zwischen den beiden Parteien her;
  • bei gegenseitigem Einverständnis stellt ZiUm den zu unterzeichnenden Mietvertrag zur Verfügung.

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Gerne stellen wir Ihnen unser Konzept und unseren Fragebogen zu. Oder wir vereinbaren ein unverbindliches telefonisches oder persönliches Gespräch.

Kontakt:
zium@unibas.ch
079 414 06 99 (Mo-Do 10-13h)

Flyer hier herunterladen

Konzept hier herunterladen

Klimabewegung Basel Infoanlass

Logo Klimabewegung Basel

Die Klimabewegung Basel veranstaltet einen Infoanlass zum Thema Klimakrise.

Wann? Samstag, 20. März 2021, 14.00-15.30 Uhr

Wo? Treffpunkt vor dem Andreashaus, Keltenweg 41, Riehen

Wie? Mit warmen Kleidern. Coronakonformer Postenlauf mit Maske im Freien

Was ist zu tun? Anmelden bei oi@klimabewegung-bs.ch bis zum 16.03.21

Der zugehörige Flyer kann hier heruntergeladen werden.

Und hier findet man das zugehörige Schutzkonzept.

Bauarbeiten Hebelmätteli

Auf dem Hebelmätteli finden bald Bauarbeiten statt. Es werden temporäre Schulbauten erstellt, die auf dieser Wiese einige Jahre stehen werden.

Diese dienen der Schulraumerweiterung für die Primarschule Niederholz und als Ersatzschulraum während der geplanten Gesamtsanierung der Primarschule Wasserstelzen.

Unter folgendem Link kann der Brief der Gemeinde an die Anwohnerinnen und Anwohner sowie die Eltern der Schülerinnen und Schüler der Primarstufe Niederholz heruntergeladen werden.

Brief Gemeinde.

Engagieren Sie sich für ältere Menschen

Viele ältere Menschen möchten so lange wie möglich in ihrem vertrauten Zuhause und der umgebenden Nachbarschaft leben können. Eine wichtige Voraussetzung dafür sind regelmässige soziale Kontakte – gemeinsame Gespräche, Spaziergänge oder Einkäufe.

Möchten Sie als Freiwillige oder als Freiwilliger eine ältere Damen oder einen älteren Herrn in deren Alltag begleiten und unterstützen? Sie möchten gerne mehr über „Begleitung im Alltag für ältere Menschen in Riehen“ erfahren?

Das Team von Benevol freut sich auf Sie! Wenn Sie:

  • Freude daran haben, mit älteren Menschen ins Gespräch zu kommen und mit Ihnen Zeit zu verbringen (2-3h/Woche)
  • über gute Deutschkenntnisse verfügen
  • mindestens 20 Jahre alt sind

Dann sind Sie dabei! Weitere Infos unter

GGG Benevol, Zentrum für Freiwilligenarbeit, Marktgasse 6 4051 Basel, 061 261 74 24, info@ggg-benevol.ch, www.ggg-benevol.ch.

Oder laden Sie den Flyer für die Freiwilligenarbeit hier herunter.

Lesung und Musik, 20. November 2018

Den Abschluss der Kulturabende machte eine Lesung von Wolfgang Bortlik kombiniert mit den Senior-Singers des Männerchor St. Johann unter der Leitung von Ule Troxler. Das Wechselspiel zwischen den meist in Basel spielenden Passagen aus dem Krimi Blutrhein bzw. anderen Werken von Herrn Bortlik und den Beatles-Songs funktionierte hervorragend. Trotz den zum Teil düsteren Geschichten und Gedichten, welche äusserst packend präsentiert wurden,  konnte immer wieder geschmunzelt werden, und die Stimmung unter den zahlreichen Gästen war hervorragend. Beim anschliessenden geselligen Apéro gab der Chor spontan einen weiteren Song aus seinem Repertoire zum Besten.