Koffermarkt in Riehen, 23. November 2019

Koffermarkt

Dank Erika Hettichs grossem Engagement fand am letzten Novemberwochen­ende der traditionelle Koffermarkt statt. An den gut 25 Ständen wurde alles angebo­ten: Von alt be­währten Amedysli über Holzpro­dukte und allerlei Schmuck bis zu kulinari­schen Lecke­reien war alles zu haben. Es ist immer wie­der faszi­nierend, wie Koffer zu liebe­voll gestal­te­ten Verkaufsständen umfunktio­niert werden können.

Einmal mehr war das Küchenteam um Rose­marie und Heiri Liechti sowie Fritz Knuchel mit “Hörnli und G’Hacks” für das kuli­nari­sche Wohl besorgt. Das Beizli war bis weit in den Nachmittag hinein sehr gut be­sucht.

Flohmarkt, 10. August 2019

Das Wetter machte die vergangene Flohmarktaus­gabe spannend. Nach einer verreg­neten Nacht und einigen Tropfen am Vor­mittag zeigte sich ab 11:00 Uhr die Sonne. Schliesslich präsentierte sich ein stahlblauer Himmel. So konn­ten die behelfsmässig aufgebauten Regenpla­chen wieder abgebaut werden und die Andreasmatte füllte sich mit der Zeit mit vielen Kinderständen. Wie immer wurde nicht nur gestöbert und ge­kauft. Mindestens ebenso wichtig war die gesell­schaftliche Komponente des Floh­markts. Der Anlass war einmal mehr ein gros­ser Erfolg zur Zufriedenheit aller: Vie­len Dank dem neuen Organisations­team (Claudia Oes, Steffi Werro, Beat Bubendorf, Pascal Roches)!

Sonnenwendefest, 20. Juni 2019

Das Sonnenwendefest wurde dieses Jahr einen Tag zu früh gefeiert, so dass es zusammen mit der Andreasvesper stattfinden konnte. Der QVN offerierte das Nachtessen, wobei eine Vesper­kochgruppe ein wunderbares Salatbuffet bereit stellte, herzlichen Dank! Wegen des gewitterhaften Wetters, musste das Fest im Saal durchgeführt wer­den. Vermutlich war ein Hagelsturm kurz vor 18:00 Uhr dafür verantwortlich, dass nur knapp 100 Besucherinnen und Besu­cher erschie­nen. Der sehr gesel­lige und gemütliche Abend wurde durch die Alphorn­gruppe Riehen passend beglei­tet. Aus akustischen Gründen spielte die Gruppe freundlicher­weise im Freien.

Papierfliegerwettbewerb 13. April 2019

Papierfliegerpilot

Die Teilnehmenden, Supporter und das Organisations­komitee des ersten Papierflie­gerwettbe­werbs des QVN zeigten sich zufrie­den. Der Druck auf die jungen Pilotinnen und Piloten war gross, galt es doch eine möglichst grosse Flugdis­tanz mit dem vorgängig gebauten Papierflieger und unter den aufmerksa­men Blicken der Konkurrenz zu absolvieren. In der Cafeteria wurden die erziel­ten Er­gebnisse bei Sirup, Bonbons und Kuchen eif­rig. Dank der grosszü­gig eingegangenen Sachspen­den kehrte jedes Kin­d mit ei­nem aviatischen Bhaltis nach Hause.

Vorfasnachtsevent, 29.1.2019

Vorfasnachtsevent QVN-Riehen

Zum ersten Mal fand unter dem Patronat des Quartiervereins im Andreashaus eine Vorfasnachtsveranstaltung statt. Anne Hassler und Zita Dittrich waren an diesem Abend in bewährter Weise für das Organisatorische zuständig. Doris Sutter-Grether und Marianne Graf-Grether präsentierten ein buntes, teils besinnliches, teils heiteres Programm: Das Publikum kam in den Genuss von Fasnachtsmusik, Schnitzelbängg, Fasnachtstexten und einem geschichtlichen Abriss der Fasnacht. In der Pause wurde das gluschtige Buffet rege besucht, hatte doch Margreth Zaugg (als Quartierurgestein bekannt) eigenhändig dafür mehrere Liter Mehlsuppe hergestellt.

Jassturnier: 23. Februar 2019

Jasskarten

Am Jassturnier nahmen erfreulicherweise 47 Personen teil. Die Stimmung war sehr gut. Vor allem freuten sich diejenigen, denen das Kartenglück hold war.  Auf das Siegerpodest kamen 3 Frauen: Verena Dahler mit 5219 Punkten vor Heidi Gheza mit 5193 und Heidi Bowley mit 5060 Punkten. Nach der Preisverteilung haben Alex Matsoukis und Markus Mosimann uns mit einem feinen Nachtessen verwöhnt und gegen 20 Uhr hat sich die Gesellschaft langsam aufgelöst.


Lesung und Musik, 23. Oktober 2018

Es war ein gelungener Abend. Etwa 30 Besucher wurden wunderbar unterhalten. Die Schriftstellerin Katja Fusek las aus ihrem Roman “Aus dem Schatten” vor, während in regelmässigen Abständen die Pianistin Esther Bächlin dazu passende Intermezzos auf dem Klavier spielte. Als Zugabe konnten wir ein eigens für das Buch komponiertes Stück hören.

Nach einer guten Stunde traf sich das Publikum im Foyer zu einem Umtrunk mit Verpflegung treffen und pflegte das gemütliche Beisammensein.

Alles in Allem eine rundum unterhaltsame und gemütliche Veranstaltung. Herzlichen Dank an die Veranstalterinnen.

Wer Lust hat, mehr von den Künstlerinnen zu lesen und zu hören findet anschliessend Links zu ihren Webseiten.

Esther Bächlin: www.estherbaechlin.com

Katja Fusek: www.fusek.ch

Lesung und Musik, 20. November 2018

Den Abschluss der Kulturabende machte eine Lesung von Wolfgang Bortlik kombiniert mit den Senior-Singers des Männerchor St. Johann unter der Leitung von Ule Troxler. Das Wechselspiel zwischen den meist in Basel spielenden Passagen aus dem Krimi Blutrhein bzw. anderen Werken von Herrn Bortlik und den Beatles-Songs funktionierte hervorragend. Trotz den zum Teil düsteren Geschichten und Gedichten, welche äusserst packend präsentiert wurden,  konnte immer wieder geschmunzelt werden, und die Stimmung unter den zahlreichen Gästen war hervorragend. Beim anschliessenden geselligen Apéro gab der Chor spontan einen weiteren Song aus seinem Repertoire zum Besten.

Koffermarkt, 24. November 2018, noch freie Plätze

Auch in diesem Jahr organisierte Erika Hettich verdankenswerterweise  einen Koffermarkt. Erneut erwies er sich als grossen Erfolg. Dank der Beschränkung auf maximal 30 Stände, entstand im Saal eine lockere und sehr gute Stimmung. Es ist immer wieder erstaunlich zu sehen, was einzelne Leute handwerklich zu produzieren vermögen. Das Angebot war jedenfalls sehr bunt und vielseitig. Die Mittagsverpflegung (Hörnli und G’Hackts) fand wie schon im Vorjahr reissenden Absatz, so dass um 14:00 Uhr die Küche ausverkauft war: Herzlichen Dank an Rosemarie und Heiri Liechti, an Fritz Knuchel sowie an das übrige Küchenteam.

Neujahrsapéro 5. Januar 2019

Sektgläser

Der Neujahrsapéro des Quartiervereins Niederholz fand dieses Jahr im neuen Alterspflegeheim Humanitas statt. Der Anlass war mit knapp 100 Gästen sehr gut besucht, und es mussten schon bald Reservestühle herbeigeschafft werden.

Der von der Humanitasküche hergestellte feine Glühwein und Tee sowie der wunderbare Speckcake und Russenzopf fanden grossen Anklang. Für die musikalische Auflockerung und eine heitere Stimmung sorgte Moussa Niang mit seinen afrikanischen Trommeln. Mit seiner witzigen Art vermochte er alle zu begeistern.

Im Rahmen des Neujahrsapéros konnte der Quartierverein die Gewinnerin des Ballonflugwettbewerbs, welcher anlässlich des Tags der Vereine durchgeführt worden war küren. Monika Mebert, deren Ballon 250km weit bis nach Dürmentingen geflogen war, durfte ein Zollijahresabonnement in entgegennehmen.

Schon am 29. Januar geht das Quartiervereinsprogramm mit einer neuen Vorfasnachtsveranstaltung im Andreashaus weiter. Am 23. Februar wird das traditionelle Jassturnier stattfinden. Noch nicht gesichert ist die Durchführung des nächsten Quartierflohmarktes im Sommer. Zur Zeit wird nach einem neuen Organisationsteam gesucht. Interessenten dürfen sich bis Ende Januar gerne melden (briefli@qvn-riehen.ch).